Skip to main content

Time Travel...

Thomas Alva Edison wollte den Morseapparat verbessern und als Nebeneffekt gelang es Ihm die menschliche Stimme auf einem Phonografen mittles Wachszylinders aufzuzeichnen.

Mehr dazu

Emile Berliner ließ das Grammophon patentieren.

Mehr dazu

Erste münzbetriebene Phonografen mit 2 Hörrohren kamen auf den Markt.

Mehr dazu

Es kamen Geräte am Markt welche mehrere Tonwalzen (Zylinder) wechselten und mit einem Automaten von Gabel mit einem Mehrfachwahlsystem war der Vorläufer der Jukebox Realität.

Mehr dazu

Der Automat von Gabels welche auch vor dem Abspielen einer Schallplatte die "Nadel" automatisch wechselt ist eines der sensationellen raren Exponate in diesem Museum.

Mehr dazu

Mit Einführung des elektrischen Verstärkers konnte eine volltönende Box dann bald mal mit einem Orchester mithalten. Verschiedene Wechselmechanismen wurden verwendet und patentiert.

Mehr dazu

Es gab in den USA das "Automatic Hostess " Service -- die Wunschplatten wurden via Telefonleitung ins Lokal "zur Box " zugespielt von einer Zentrale aus.

Mehr dazu

Golden Age of Jukeboxen und Wurlitzer brachte die meistverkaufte Jukebox die 1015 "Bubbler" auf den Markt. Es wurden innerhalb kurzer Zeit 56.000 Stk. verkauft!!

Mehr dazu

Die Boxen wurden noch bunter und bekamen tolle Lichteffekte -- wie die berühmte "Mother of Plastics" von AMI.

Mehr dazu

Die großen zerbrechlichen Schellackplatten wurden von der kleinen robusten und sehr "haltbaren" VINYL Single Platte abgelöst. Es begann das Silver Age der Jukeboxen mit tollen Chrom und angelehnt an das Design von den Automobilen.

 

Mehr dazu